Wilsede-Schule für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin

Seit nunmehr 25 Jahren veranstaltet die Wilsede-Schule Seminare für Ärztinnen und Ärzte in der Weiterbildung zum Hämatologen und Internistischen Onkologen und für onkologisch tätige Kollegen.

Sie wurde 1989 von Prof. Dr. H. J. Illiger gegründet mit dem Ziel, durch differenziertes, dem aktuellen Stand der Forschung entsprechenden Wissen, die Weiterbildung junger Ärzte in der Onkologie und Hämatologie voranzutreiben und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern. 2005 hat Herr Prof. Köhne die Leitung der Wilsede-Schule übernommen. Im Laufe der Zeit wurden die Angebote neu gestaltet und erweitert.

Die Wilsede-Schule wird von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) und der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. (DGHO) unterstützt und arbeitet in Kooperation mit der Deutschsprachig-Europäischen Schule für Onkologie (DESO).